Plakatierung an den Plätzen - doppelt hält besser

Abteilung

Ab 18 Uhr des 5. April durften Parteien für die kommende EU-Parlamentswahl plakatieren. Pünktlich auf die Minute erschienen Genossinnen und Genossen der Frohnauer Abteilung am Ludolfinger und Zeltinger Platz, um an den Laternen die passenden Zeichen für den kommenden Wahlkampf zu setzen. Mit Kabelbinder und Seitenschneider bestens ausgerüstet, waren in nicht mal einer Stunde mehr als 30 Plakate an den Plätzen angebracht – eine voller Erfolg. Nur blöd, dass wenige Tage später einige Idioten der Meinung waren, die Bilder „auf Halbmast“ hängen oder komplett abreißen zu müssen. Das betraf nicht nur uns, sondern auch die Schilder anderer Parteien. Doch kein Grund zur Entmutigung, denn wie schon Herbert Wehner wusste: „Wir sind nicht auf die Welt gekommen, damit wir es gemütlich haben.“ – dann hängen wir sie eben wieder auf.